Microplate Reader Software

Neben der Hardware spielt auch die Software eine wichtige Rolle. Den hohen Qualitätsstandard unserer Microplate Reader erfüllt auch das passende Software-Paket für die Reader-Steuerung und die Datenanalyse. Das Software-Paket kann ohne zusätzliche Lizenzen auf einer beliebigen Anzahl von Rechnern installiert werden.

Das Software-Paket besteht aus der Reader Control Software und der MARS Datenanalyse-Software und erfüllt die FDA-Richtlinie 21 CFR Part 11.


Reader Control Software

Mit ihrer intuitiven Benutzeroberfläche ermöglicht die Reader Control Software eine mühelose Einrichtung neuer Messprotokolle zur Datenerfassung. Die Reader Control Software ist eine äußerst vielseitige Schnittstelle zur unkomplizierten Ausführung von Routineaufgaben und der Optimierung komplexerer Vorgänge.

Direkt einsatzbereit, dank vordefinierter Messprotokolle

In der Reader Control Software sind bei Auslieferung bereits mehr als 30 vordefinierte Messprotokolle installiert, die einen schnellen und einfachen Einstieg für eine Auswahl gängiger Applikationen ermöglichen. Je nach Wünschen der Nutzer können bestehende Protokolle geändert oder neue Protokolle erstellt werden.

Vorinstallierte Protokolle enthalten DNA/RNA Konzentrationen, Protein Konzentrationen (Lowry, Bradford, BCA), ELISAs, Zellwachstum, NADH/NAD+ Umwandlung, DLRTM, ADP-Glo®, LanthaScreen®, HTRF® cAMP and IP-One, LANCE®, AlphaScreen®, AlphaLISA®, Transcreener®, Fluo3/4/8/ calcium assays, GeneBLAzer®, PathHunter®, Picogreen®, GFP und CFP-YFP.

Predefined protocols
Spectral scanning and multiple well scanning modes

Volle Flexibilität für komplexe Aufgaben

Die Reader Control Software ermöglicht Endpunkt- und kinetische Messungen, sequentielle und simultane Mehrfachdetektion, spektrale Scans und verschiedene Well-Scan-Modi. Darüber hinaus lassen sich mit ihr auch die Reagenzieninjektoren und die internen Reader-Gaskonzentrationen (O2 und CO2) steuern, sowie die Reader-Temperatur und verschiedene Schütteloptionen einstellen. Ein Skript-Assistent ermöglicht das Zusammenführen verschiedener Messprotokolle und das Erstellen komplexerer Messvorgänge.

Datenanalyse und -export

Nach der Messung können die generierten Daten entweder mit der mitgelieferten MARS-Datenanalysesoftware ausgewertet werden oder mit einem Klick als Excel®, Absolute Database oder ASCII Dateien exportiert werden. ActiveX-, DDE- und SiLA-Schnittstellen garantieren eine einfache Integration in LIMS-Systeme.

 

Schlüsselfunktionen der Reader Control Software

 
  • Schnittstelle zur Gerätebedienung und zur Datenerfassung
  • Mehr als 30 vordefinierte Messprotokolle
  • Quick-Start Option für den schnellen Einstieg
  • Datenanzeige während der Messung in Echtzeit
  • Endpunkt und kinetische Detektion
  • Sequentielle und simultane Mehrfachdetektion
  • Spektrale Scans (Absorption, Fluoreszenz, Lumineszenz)
  • Wechsel der Detektionsrichtung (von ober- oder unterhalb der Mikroplatte) mit einem Klick
  • Mehrere Well-Scan-Optionen für die Messung heterogener Proben
  • Steuerung der Injektoren, Gaskonzentrationen, Temperatur und Schütteloptionen
  • Automatischer Datentransfer zur MARS Datenanalyse-Software
  • Datenexport in Excel, dBase oder ASCII
  • Schnittstellen zu ActiveX, DDE und SiLA
  • Einfache Integration in LIMS-Systeme
  • ActiveX- oder DDE-Kontrolle für Robotersysteme

MARS Datenanalyse Software

MARS, unser intuitives Softwarepaket zur Datenanalyse, bietet vielfältige Möglichkeiten zur Datenreduktion. Diese Benutzeroberfläche ist im Lieferumfang jedes BMG LABTECH Microplate Readers enthalten und kann auf so vielen Computern installiert werden, wie gewünscht, ohne dass zusätzliche Lizenzen erworben werden müssen.

HubSpot Video

Umfassendes Datenanalysepaket

MARS wurde entwickelt, um die Analyse von Daten, die am Microplate Reader generiert wurden, einfach und effektiv zu gestalten. Das Programm unterstützt die Anzeige, Extraktion und den Export der Daten um die Datenverarbeitung so reibungslos wie möglich zu machen.

Fig. 3: The MARS data analysis software can display values and curves in multiple ways.

Untersuchen Sie Ihre Daten, um fundierte Entscheidungen treffen zu können

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Daten in MARS zu betrachten. Mit der Mikroplattenansicht mit numerischen, grafischen und Heatmap-Darstellungsmöglichkeiten gelingt ein schneller Überblick über die Daten. Zusätzlich ermöglichen Signalkurven, Balkendiagramme, Scatter-, Box- oder Violinplots eine grafische Darstellung und erste aussagekräftige Analysen. In der Tabellenansicht lassen sich die Daten kategorisieren und sortieren, aber auch in Ihrem bevorzugten Format anzeigen, drucken und exportieren.

Fig. 4: Data displayed as violin plots.
Fig. 5: Kinetic anisotropy curves.
Fig. 6: Parallel line analysis of dose-response curves.
Fig. 7: Data displayed as bar charts.
Fig. 8: 3D excitation/emission scan: emission wavelength (X axis), fluorescence intensity (Y axis) and excitation wavelength (Z axis).
Fig. 9: 2D excitation/emission scan: emission wavelength (X axis) and excitation wavelength (Y axis). Signal intensity is depicted as colour from low (blue) to high (red).

Einfache Bestimmung von Probenkonzentrationen

Ob bei der Interpolation einer Standardkurve zur Ermittlung unbekannter Probenkonzentrationen oder bei der Modellierung eines biologischen Systems, MARS bietet verschiedene Fit- und Interpolationsmodelle, darunter Polynom-, 4P- / 5P- oder benutzerdefinierte Fit-Modelle. Die Interpolation und das Fitting von Kurven wird durch den einzigartigen MARS-Assistenten zum Kurven-Fitting vereinfacht.

Fig. 10: Standard curve calculation wizard.
Fig. 11: Calculation templates can be linked to specific detection protocols.

Automatisieren Sie Ihre analytischen Arbeitsabläufe  

Um die Datenverarbeitung nach der Messung zu vereinfachen, können komplexe und Assay-spezifische Analysen und Berechnungen erstellt und in MARS als Vorlagen gespeichert werden. Diese Vorlagen können wiederum mit spezifischen Detektionsprotokollen verknüpft werden und ermöglichen so die kombinierte Datengenerierung und -analyse mit nur zwei Mausklicks. Die Vorlagen lassen sich auch exportieren und so mit anderen MARS-Nutzern teilen. Dies ermöglicht die Gewährleistung von Datenkonformität der Analysen und Ergebnisse.

Well-Kartierung zur Untersuchung der Probenhomogenität

Unlösliche Partikel wie Zellen oder Aggregate verteilen sich in der Regel nicht gleichmäßig innerhalb eines Wells. BMG LABTECH´s Matrix-Scanning Funktion ermöglicht es, das ganze Well zu scannen und zu analysieren. Hierfür wird eine Matrix mit einer Auflösung von bis zu 900 Punkten pro Well erstellt. In MARS können die verschiedenen Datenpunkte anschließend einzeln oder in Clustern analysiert werden. Die Daten lassen sich hierbau auch als 3D-Map betrachten. Diese Option kann ebenfalls eingesetzt werden, um kinetische Absorptionsdaten dreidimensional zu betrachten.

Fig. 12: example of 3D well mapping.
Fig. 13: example of enzymatic analysis.

Enzymatische Analysen leicht gemacht

MARS kann die Daten aus Enzymaktivitätsassays unmittelbar analysieren. Durch das Fitten in verschiedene Modelle wie Michaelis-Menten, Lineweaver-Burk, Eadie-Hofstee, Hanes-Woolf und Scatchard-Plot lassen sich enzymatische Konstanten wie Km und Vmax einfach und unkompliziert bestimmen. In Kombination mit dem ultraschnellen UV/vis-Spektrometer von BMG LABTECH revolutioniert diese Softwarefunktion Mikroplatten-basierte Enzymkinetiken.

Fortgeschrittene Fit-Modelle für Bindungsassays

Bindungskinetiken, untersucht als Equilibriums- oder Echtzeit-Interaktionsassays, erfordern fortgeschrittene Funktionen und Modelle zum Fitting von Messkurven. MARS bietet verschiedene Fit-Modelle, darunter Modelle für Assoziations-, Dissoziations- und kompetitive Hemmungsassays, die häufig für das Screening von Verbindungen mit geringer Affinität verwendet werden. 

Fig. 14: Dopamine D2 Receptor Association Rate
Fig. 15: Standard curve calculation PLA

Parallel-Line Analyse und Dosis-Wirkungs-Kurven

Vergleichen Sie verschiedene Arzneimittel auf der Grundlage ihrer EC50- / ECX-Werte oder beurteilen Sie ihre relative Wirksamkeit mithilfe der MARS-Funktionen "Parallel-Line Analysis" und "Standard Curve Calculation". Die Funktion "Parallel-Line Analysis" bietet einen globalen Fit, gefolgt von einer ANOVA-ähnlichen Analyse und einer Äquivalenzprüfung (empfohlen von der US Pharmacopeia), zur Testung der Bioäquivalenz. MARS bietet verschiedene Fit-Modelle, darunter lineare, 4P- und 5P-Modelle. Weitere Fit-Modelle sind zudem unter der MARS-Funktion 'Standard Curve Calculation' verfügbar.

Schlüsselfunktionen der MARS Datenanalyse Software

  • Automatisierte Assay-Analyse mit einem Mausklick
  • Darstellung von Daten in Balkendiagrammen, Boxplots, Violinplots usw.
  • Bereinigung von Hintergrund-Rauschen und Basislinie
  • Darstellung und Analyse von UV/vis-Spektren
  • Signalinterpolation mit linearer oder kubischer Spline-Interpolation
  • Rauschunterdrückung durch Signalglättung mittels "Moving Averages" oder anderer Methoden
  • Verschiedene Modelle zum Kurven-Fitting, einschließlich linearer, 4- / 5-Parameter-, Polynom- und benutzerdefinierter Modelle
  • EC50- und ECX-Kalkulationen, einschließlich ihrer Konfidenzintervalle
  • Automatische Bestimmung von DNA-/RNA-Konzentrationen
  • Erweiterte Identifizierung von Ausreißern (Grubbs-Test, Dixon-Test usw.), einschließlich der Identifizierung von abweichenden kinetischen Kurven
  • Analyse von Enzymkinetiken anhand verschiedener Modelle (z. B. Michaelis-Menten-Fit)
  • Bestimmung von Bindungsraten und Bindungskonstanten mittels einfacher und fortgeschrittener Fit-Modelle für Bindungskinetiken
  • Vergleich verschiedener Datengruppen durch ANOVA, Student's t-Test oder Mehrfachvergleiche
  • Berechnung der relativen Wirksamkeit mit Hilfe der Parallel-Line Analyse (PLA)
  • Erstellung eigener Berechnungen und Analysen mit Hilfe des benutzerdefinierten Formelgenerators
  • Bewertung der Assay-Qualität durch die Bestimmung von Z-Prime, Delta F% für HTRF, Signal-to-Blank, Signal-to-Noise, CV, etc.
  • 3D-Wellmapping, z. B. zum Ermittlen von Probeninhomogenitäten
  • Excel-, ASCII- und Grafik-Export (im Bitmap- oder Vektorgrafik-Format)
  • FDA 21 CFR Teil 11 konform
  • Benutzerdefinierter Druckbericht
    Umfangreiche Daten-Dokumentation

Aktuelle Software-Versionen

Wir entwickeln unsere Software ständig weiter, um Ihnen mehr Flexibilität und Möglichkeiten zu bieten. Während der Garantiezeit des Geräts erhalten Sie BMG LABTECH Software-Upgrades kostenlos. Wenden Sie sich an Ihren lokalen BMG LABTECH Vertreter, um Ihre Software zu aktualisieren.

Reader software Installationsversion Reader Control Firmware MARS Veröffentlichungsdatum
PHERAstar FSX V5.70 Edition 8 V5.70 R6 V1.33 V4.01 R2 20.05.2022
CLARIOstar Plus V6.20 V6.20 V1.35 / V2.04* V4.20 15.09.2022
VANTAstar V6.20 V6.20 V1.01 V4.20 15.09.2022
Omega series V5.70 Edition 5 V5.70 R2 V1.52 V4.01 R2 29.10.2021
SPECTROstar Nano V5.70 Edition 4 V5.70 R2 V1.21 V4.01 R2 29.10.2021
NEPHELOstar Plus V5.70 Edition 5 V5.70 R2 V1.51 V4.01 R2 29.10.2021
CLARIOstar V5.70 Edition 8 V6.20 V1.35 V4.20 15.09.2022
PHERAstar V5.70 Edition 8 V5.70 R6 V1.42 V4.01 R2 20.05.2022
PHERAstar Plus V5.70 Edition 8 V5.70 R6 V1.42 V4.01 R2 20.05.2022
PHERAstar FS V5.70 Edition 8 V5.70 R6 V1.33 V4.01 R2 20.05.2022
OPTIMA series V2.20 R14 V2.20 R2 V1.26 V3.01 R2 20.12.2013
NOVOstar V1.30 R9 V1.30 V1.22 V2.41 06.11.2012
NEPHELOstar
V4.32 R9 V4.32 V3.07 V2.41 06.11.2012

*Compatible from serial number 430-4001

Minimale Systemvoraussetzungen

  • Computer mit Microsoft Windows 7 / 8 / 10 / 11 und mehr als 2 GHz Taktrate
  • 1 GB RAM oder mehr empfohlen
  • 2 GB freier Festplattenspeicher für die Softwareinstallation
  • Mindestbildschirmauflösung 1280 x 900 Pixel
  • Ein freier USB-Anschluss (ein freier serieller Kommunikationsanschluss für ältere Mikroplattenreader)
Newsletter Sign-up