Front view of the PHERAstar FSX microplate reader

Produktpremiere des PHERAstar FSX auf der SLAS 2016

Ortenberg, Deutschland (Januar, 2016) – Besucher der SLAS in San Diego erleben vom 23. bis 27. Januar 2016 am Stand Nr. 915 die Weltpremiere des PHERAstar® FSX. Der leistungsstarke multi-mode Microplate Reader setzt neue Maßstäbe für Messungen im Hochdurchsatzverfahren. Der Reader kombiniert höchste Sensitivität und Geschwindigkeit mit unerreichter Flexibilität in Plattenformaten bis zu 3456 Wells.

 

Der ultimative Microplate Reader für High Throughput Screening (HTS) Applikationen

 

Basierend auf der erfolgreichen Plattform des PHERAstar® FS, verfügt der PHERAstar FSX über neue und einzigartige Features die ihn gegenüber allen bisherigen HTS Readern überlegen machen. Unerreichte Sensitivität und Geschwindigkeit bei Fluoreszenz-Intensität (FI) und Fluoreszenz-Polarisation (FP) machen den PHERAstar FSX zum derzeit sensitivsten Microplate Reader auf dem Markt. Zusätzlich bietet der Reader für Lumineszenz ein deutlich größeres Messfenster was sowohl zu präzisieren Messergebnissen führt, als auch die Flexibilität erhöht.

 

Simultane Doppelemission für Alpha Technologie

 

Um die Effizienz zu erhöhen und Kosten zu senken sind Screening-Einrichtungen heute ständig bestrebt den Durchsatz zu maximieren und gleichzeitig den Probenverbrauch zu minimieren. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden hat BMG LABTECH in den letzten Jahren die Technik der simultanen Doppelemission maßgeblich vorangetrieben und stetig weiterentwickelt. BMG LABTECH hat diese Technik im PHERAstar FSX nun auch für AlphaPlex™ implementiert, was den Durchsatz deutlich erhöht und die Messzeiten halbiert.

 

Nächste Lasergeneration für TRF

 

Die außergewöhnliche Sensitivität des PHERAstar FSX basiert auf einem innovativen, optischen System aus drei verschieden Lichtquellen. Um die bestmögliche Leistung für alle Assays zu garantieren ist der PHERAstar FSX mit der nächsten Lasergeneration für TRF/TR-FRET ausgestattet. Der neue Laser schafft bis zu 60 Lichtblitze pro Sekunde, das steigert nicht nur den Durchsatz sondern verbessert auch die Genauigkeit der Messergebnisse in allen Plattenformaten.

 

Für die HTS Automation bietet der PHERAstar FSX außerdemoptimale Integrationsfunktionen in Robotersysteme und kann mit BMG LABTECHs Stacker kombiniert werden. Ein umfassendes Software-Paket zur Steuerung und Datenanalyse vervollständigt den PHERAstar FSX und erfüllt die FDA-Richtlinien 21 CFR Part 11 vollständig.

 

Tutorial über neues Nachweisverfahren der GPCR-Ligandenbindung

 

Zusätzlich veranstaltet BMG LABTECH unter anderem ein 45-minütiges Tutorial mit dem Referenten Professor Kevin Pfleger von der University of Western Australia/ Harry Perkins Institute of Medical Research. Professor Pfleger präsentiert die Ergebnisse eines internationalen Forschungsteams, das zum ersten Mal das Prinzip der Ligandenbindung an G-Protein gekoppelte Rezeptoren (engl. G Protein-Coupled Receptors = GPCRs) in lebenden Zellen in Echtzeit nachgewiesen hat. GPCRs stellen die wichtigste Rezeptorfamilie in der Medikamentenforschung dar. Die großartigen Ergebnisse hat das Forschungsteam mit Hilfe der Detektionsmethode BRET (engl. Bioluminescence Resonance Energy Transfer = BRET) erzielt. Ein Vorteil der BRET Methode ist, dass sie die Messung von Bindungskinetiken in lebenden Zellen ermöglicht. Biologen und Pharmakologen können so erweiterte Einblicke in zellulare Prozesse gewinnen. Die finale Uhrzeit des Tutorials wird in Kürze auf www.slas.org bekannt gegeben.

Back to news list
go to top