Fluoreszenz-Intensität (inkl. FRET)

Fluoreszenz ist das Licht, das von einem angeregten Molekül (Fluorophor) emittiert wird. Die Anregung des Moleküls erfolgt mit einer kürzeren Wellenlänge, als die des emittierten Lichts. Mit der Detektionsmethode Fluoreszenz-Intensität wird das emittierte Licht gemessen. Ein Fluoreszenz-Microplate Reader besteht aus einer Lichtquelle, einem Filter oder Monochromator für die Anregung und einem Filter oder Monochromator für die Emission sowie einem Detektor, üblicherweise ein Photomultipler Tube (PMT).

 

Informationen anfordern

 

Nachdem der Fluorophor mit einer spezifischen Wellenlänge angeregt wurde, emittiert er Licht. Für die Auswahl der Wellenlänge des Anregungslichts wird ein Filter oder Monochromator verwendet. Das vom Fluorophor emittierte Licht hat eine andere Wellenlänge und wird durch einen weiteren Filter oder Monochromator vom Anregungslicht getrennt. Der PMT misst das emittierte Licht. 

 

Fluoreszenz-Assays

Fluoreszenz-Intensität ist keine absolute Messung und wird in Relative Fluorescence Units (RFU) ausgegeben. Dank der zunehmenden Entwicklung von neuen Fluorophoren ist Fluoreszenz-Intensität eine der populärsten Detektionsmethoden in Microplate Readern. Heute sind tausende verschiedener Assays für eine Vielzahl von Applikationen auf dem Markt erhältlich. Häufige Applikationen sind Calcium Flux, DNA-Quantifizierung, Genexpression, Proteininteraktion via FRET (Fluorescence Resonance Energy Transfer), Ezymaktivität und vieles mehr. 

Application notes

Kompatible Reader

go to top