Taeko Takashiro, manager BMG LABTECH Japan and Shigenobu Kishino, winner of the Science Grant

BMG LABTECH unterstützt Forschungsgruppe der Kyoto Universität in Japan mit Förderpreis

Saitama City, Japan (September, 2015) – BMG LABTECH Japan Ltd. und die japanische Firma IR MAIL haben den 2. IR MAIL Science Grant vergeben. Gewinner des Förderpreises ist Shigenobu Kishino, Mitglied des Laboratory of Fermentation Physiology and Applied Microbiology an der Kyoto Universität in Japan. Kishino und sein Forschungsteam arbeitet mit ölproduzierenden Mikroorganismen. Ziel des Teams ist die Entwicklung einer Methode um die Mikroorganismen als alternative Ölquelle einzusetzen, wozu die Wissenschaftler Messungen im Hochdurchsatzverfahren durchführen. Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt von IR MAIL, der Microplate Reader Hersteller BMG LABTECH stellt dem Forschungsteam den mulit-mode Microplate Reader CLARIOstar® für ein Jahr zur Verfügung.


Japan wird oft als eines der Ressourcen-ärmsten Länder der Welt beschrieben. Betrachtet man jedoch die Vielfalt an Mikroorganismen so zählt Japan dank seiner abwechslungsreichen Geographie zu einem der reichsten Länder der Erde. Mit den Jahreszeiten verändern sich die Mikroorganismen und bringen zusätzlich eine hohe Anzahl an Variationen hervor. Das hohe Vorkommen und die Vielzahl an Mikroorganismen hat Japan zu einem der wichtigsten Länder im Bereich der angewandten Mikrobiologie gemacht.

 

Eine der Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet ist das Labor von Shigenobu Kishino, das zu der Divison of Applied Life Sciences Graduate School of Agriculture an der Universität in Kyoto gehört. Ziel des Labors ist die einzigartigen Funktionen der Mikroorganismen zu nutzen um Anwendungen für deren Einsatz in der Industrie zu entwickeln. Das Labor hat sich erfolgreich um den Förderpreis beworben und arbeitet nun mit ölhaltigen Mikroorganismen die als alternative Ölquelle für Biokraftstoff genutzt werden soll. Taeko Takashiro, Managerin von BMG LABTECH Japan Ltd. hat Shigenobu Kishino den CLARIOstar übergeben: „Wir freuen uns dieses nachhaltige Projekt mit unserem leistungsstarken Mikroplatten-Reader und unserem Applikationssupport unterstützen zu können.“  

 

Die Forschungsgruppe hat herausgefunden, dass Mikroorganismen die Kohlenstoffquelle im Nährmedium zu Öl umwandeln und dieses im Zellkörper angereichert wird. Durch die Anreicherung des Öls im Zellkörper ist die Ölproduktion jedoch räumlich begrenzt. Um eine größere Menge an Öl bzw. Lipiden zu gewinnen hat die Forschungsgruppe das Kulturmedium genauer untersucht. Dabei haben die Wissenschaftler Mikroorganismen entdeckt, die das Öl nicht im Zellkörper speichern sondern in das Medium abgeben. Kishino und sein Team wollen den CLARIOstar nutzen um im Hochdurchsatzverfahren die erfolgversprechenden Mikroorganismen auszuwählen. Dank der unlimitierten Ölproduktion wird erwartet, dass die entdeckten Mikroorganismen die nächste Generation ölproduzierender Mikroorganismen sind und eine effektive Ölgewinnung möglich machen.

 

Bildunterschrift:

Taeko Takashiro, BMG LABTECH Japan Ltd. und Shigenobu Kishino, Gewinner des Förderpreises.

Back to news list
go to top