software > Reader Control

Steuerungs-Software der BMG LABTECH Mikroplatten-Reader

Die Steuerungs-Software hat eine leicht verständliche und intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche. Sie erlaubt die mühelose Einstellung von Werten und das Festlegen von Protokollen. Beim Kauf eines BMG LABTECH Mikroplatten-Readers erhalten unsere Kunden eine Software-Lizenz mit unbegrenzter Benutzeranzahl. Die Software kann ohne Zusatzkosten auf einer beliebigen Anzahl von Rechnern installiert werden.

Die vielfältige Steuerungs-Software ermöglicht die Durchführung komplexer Assays mit mehrfacher Injektion oder Schütteln, sowie erweiterte Zeitsteuerungsfunktionen für kinetische Assays. Für aufwendige Assays bietet die Software ein “Built-in Script-Modus“ der die Zusammenführung von verschiedenen Assay Messungen in eine Datei ermöglicht.

Vorinstallierte und benutzerdefinierte Protokolle

Bereits vorinstallierte Protokolle ermöglichen eine einfache und schnelle Durchführung der wichtigsten Assays und Applikationen. Die Protokolle können individuell angepasst oder komplett neu angelegt werden. Kombiniert mit der Datenanalyse-Software MARS können Messungen und Datenanalysen mit nur einem Klick ausgeführt werden.

Vorinstallierte Protokolle enthalten DNA/RNA Konzentrationen, Protein Konzentrationen (Lowry, Bradford, BCA), ELISAs, Zellwachstum, NADH/NAD+ Umwandlung, DLR®, ADP-Glo®, LanthaScreen®, HTRF® cAMP and IP-One, LANCE®, AlphaScreen®, AlphaLISA®, Transcreener®, Fluo3/4/8/ calcium flux, GeneBLAzer®, PathHunter®, Picogreen®, GFP und CFP-YFP.

Eigenschaften:

  • Anzeige der Messdaten in Echtzeit
  • Schnellstart-Funktion für schnelle Messungen
  • Well-Scanning mit einer Auflösung von 900 Punkten/Well
  • Orbitale Durchschnittsberechnung für Messungen heterogener Proben
  • Automatischer Wechsel zwischen der Messung von oben und der Messung von unten
  • Well-Modus oder Platten-Modus für schnelle oder langsame Kinetiken
  • "Check time"-Funktion für die Optimierung von Protokollen
  • Absorption, Fluoreszenz, Lumineszenz Scans (abhängig vom Mikroplatten-Reader)
  • Automatischer Datentransfer zur Datenanalyse-Software MARS
  • Datenexport in den Formaten Excel®, dBase oder ASCII
  • ActiveX- oder DDE-Kontrolle für die vereinfachte Integration in ein Robotersystem

Allgemeine Systemanforderungen:

  • Pentium CPU (Intel Pentium 4 oder höher mit mindestens 2 GHz empfohlen)
  • Min. 256 MB RAM (1 GB oder mehr empfohlen)
  • 400 MB freier Festplattenspeicher für die Software-Installation
  • Microsoft Windows Vista / 7 / 8 / 10
  • Ein freier USB-Anschluss und/ oder eine serielle Kommunikationsschnittstelle (abhängig vom Mikroplatten-Reader)

MARS Software Video Training Series

In unserer Mediathek finden Sie eine Videoserie über die Datenanalyse-Software MARS und deren Möglichkeiten.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie bitte Ihren zuständigen Kundenberater.